Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 17.05.2018

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter
Für die Geschäftsbeziehungen zwischen Christian Kohn Mettener Str.21 94526 Metten, und dem Kunden gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen erkennt Christian Kohn nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdrücklich. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur gültig, wenn dies Christian Kohn ausdrücklich und schriftlich zustimmt.

§ 2 Vertragsschluss
Da die Produkte im Online-Shop einen unverbindlichen Online-Katalog darstellen, entsteht durch Ihren Besuch kein rechtlich bindendes Angebot. Erst durch Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.
Aufgrund Ihrer Bestellung erfolgt eine automatisierte Emailbestätigung. Hiermit kommt der Kaufvertrag zustande. Eine Auftragsbestätigung wird Ihnen daraufhin gesondert per Email zugesandt.
Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.
Wir liefern 'solange der Vorrat reicht'. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden können, behalten wir uns vor, vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren. Kommt ein vergleichbares Produkt in Frage, werden wir Ihnen dieses vorschlagen. Sollte jedoch dieses Produkt auch nicht verfügbar sein, werden wir Ihnen gegebenenfalls bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten. Selbiges trifft zu, wenn Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen.

§ 3 Preise
Die in dem Onlineshop angeführten Preise verstehen sich inclusive Mehrwertsteuer oder Umsatzsteuer. Portokosten enstehen für jede Versendung extra.

§ 4 Versandkosten
Für unsere Lieferungen berechnen wir Versandkosten pro Bestellung. Diese können Sie bei dem Bestellvorgang oder unter den Versandinformationen erfahren.

§ 5 Lieferbedingungen
Die Lieferungen erfolgen deutschlandweit. Die Lieferzeit beträgt ca. 1-4 Werktage. Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, behalten wir uns vor, Teillieferungen auf unsere Kosten zu tätigen, soweit dies für Sie zumutbar ist.
Wenn die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitert, können wir von dem Vertrag zurücktreten und die möglicherweise schon geleisteten Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 6 Zahlungsbedingungen
Die Zahlung erfolgt per Überweisung/Vorkasse. Unsere Bankverbindung nennen wir Ihnen in der automatischen Emailbenachrichtigung, sowie in der Auftragsbestätigung und Rechnung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 14 Tagen auf unser Konto zu überweisen.
Bei Zahlungsverzug behalten wir uns vor, gegebenenfalls von dem entstandenen Vertrag zurückzutreten.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§ 8 "Der Käufer hat die Rücksendekosten zu tragen, wenn er sein Widerrufsrecht (siehe Widerrufsrecht) ausübt


§ 9 Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf:
-----------------------------
Christian Kohn
Mettener Str.21
94526 Metten-Berg
Tel:0991-299261
Fax:0991-26298
E-Mail: info@xsion.de
-----------------------------
Sollten Sie versäumen mit uns Kontakt aufzunehmen oder zu reklamieren, werden die gesetzlichen Gewährleistungsrechte nicht beeinträchtigt. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche geltend zu machen.

§ 10 Gewährleistung
Die Gewährleistung erfolgt nach den allgemein üblichen gesetzlichen Bestimmungen. Sie beträgt zwei Jahre ab Lieferung.
Wird innerhalb der Gewähleistungsfrist grobe Mängel festgestellt, haben Sie das gesetzliche Recht auf Mangelbeseitigung, Neulieferung, Minderung oder Rücktritt. Ist jedoch diese Nacherfüllung nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich, beschränkt sich Ihr Anspruch auf eine andere Art der Nacherfüllung. Sie müssen uns insgesamt zwei Nachbesserungsversuche einräumen. Wünschen Sie eine Reparatur oder einen Austausch eines fehlerhaften/defekten Produkts, senden Sie bitte das Produkt kostenfrei zurück.
Sollten jedoch die Schäden oder Mängel durch falsche Lagerung, unsachgemäßer Bedienung, Überbeanspruchung, falsche Verwendung, fehlerhafter Pflege und Wartung oder durch unsachgemäße Reparatur eines nicht autorisierten Servicepartners entstehen, können wir keine Gewährleistung erbringen.

§ 11 Haftung
Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 12 Abmahnung
Wir akzeptieren keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrechts-Verletzung von Schutzrecht-Inhaberinnen selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung erfolgen. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.

§ 13 Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Es gilt deutsches Recht.